Kaffeepflanzestrauch mit Kaffeekirschen

Bohnen für die Espresso Kaffeemaschine selbst ziehen: Tipps zum Anbau der Kaffeepflanze

Damit nicht nur der aromatische Duft vom Kaffee aus der Espresso Kaffeemaschine, sondern echter Kaffee Ihre Wohnung verschönert, sollten Sie Kaffeepflanzen selbst züchten. Vielleicht ernten Sie genügend Bohnen für die Espresso Kaffeemaschine. Ob Ihre Ernte großzügig genug ausfällt, um den Kollegen für den Kaffeeautomaten im Büro eine Freude zu machen, hängt davon ab, wie ertragsreich Sie züchten. Bevor Sie den Kaffeeautomaten im Büro oder die häusliche Espresso Kaffeemaschine mit selbst geernteten Bohnen befüllen, sollten sie sich gedulden. Bis dahin können Sie im Webshop ausgezeichneten Röst-Kaffee kaufen.

Verschiedene Kaffeesorten in ganzen Bohnen und gemahlen

Nur wenige Kaffeearten sind für den Kaffeeautomaten im Büro und die Espresso Kaffeemaschine geeignet

Von über 100 Kaffeearten bilden nur ein paar Arten genügend Koffein aus, um in dem Kaffeeautomaten im Büro oder in der Espresso Kaffeemaschine gut abzuschneiden. Coffea Arabica und Robusta sind die bekanntesten Kaffeearten, die sich für köstlichen Kaffee eignen. Geht es Ihnen darum, Kaffeebohnen zu mahlen und selbst angebauten Kaffee aus der Espresso Kaffeemaschine oder dem Kaffeeautomaten im Büro zu trinken, wählen Sie entweder Single Origin Kaffees - alle Kaffeebohnen stammen aus einem Anbaugebiet - oder Blends - Mischungen verschiedener Kaffeesorten - aus. Alle Kaffees werden gemahlen und aufgebrüht.

Hand steckt Samen in Erde

Erst die Kaffeepflanze anzüchten

Bevor Sie an den Duft von köstlichen Kaffee aus der Espresso Kaffeemaschine oder dem Kaffeeautomaten im Büro denken, sollten Sie den Kaffeesamen anpflanzen. Wählen Sie frische Samen aus. Je säuerlicher die Samen duften, desto besser. Legen Sie etwa 10 Kaffeesamen für eine Stunde in 25 bis 30 Grad warmes Wasser. Danach sprießen die ersten Bohnen. Geben Sie sie in einem kleinen Blumentopf mit feuchter Erde. Bedecken Sie die Bohnen nicht mit Erde. Suchen Sie in Ihrer Wohnung einen hellen Platz für die Kaffeepflanzen aus. Die Erde sollte immer etwas feucht aber nicht komplett nass sein.

Kleine Pflanze

Nach zwei Monaten braucht das Kaffeepflänzchen einen größeren Topf

Nach etwa zwei Monaten bekommt Ihre Kaffeepflanze die ersten zwei bis drei Blätter. Es ist an der Zeit, Ihre kleine Kaffeepflanze in einen größeren Topf umzupflanzen. Nehmen Sie sie mit der Erde aus dem kleinen Topf und geben Sie sie in einen größeren Topf. Die neue Erde geben Sie um den alten Erdballen und verteilen diese, bis der Topf gut gefüllt ist. Nun sollten Sie das Pflänzchen in einen halbschattigen Platz stellen, damit es nicht der starken Mittagssonne ausgesetzt ist. Besonders gut gedeiht die Pflanze bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Gießen Sie das Pflänzchen mit weichem Wasser, das wenig Kalk enthält und geben Sie einen Schuss Zitronensaft dazu. Kaffeepflanzen wachsen besonders gut in saurer Erde. Bei über 20 Grad Außentemperatur können Sie die Pflanze auch nach draußen stellen.

Kaffeestrauch mit Kaffeekirschen

Regelmäßige Pflege der Kaffeepflanze

  • Düngen: Von März bis September wird die Kaffeepflanze alle zwei Wochen mit organischem Dünger gedüngt; von Oktober bis Februar ist das Düngen nicht notwendig.
  • Gießen: Kein kalkhaltiges Wasser verwenden! Optimal ist Regenwasser; während der Vegetationsphase muss der Wurzelballen gleichmäßig feucht bleiben, ohne Staunässe zu bilden. Ab Oktober bis März ist Ihr neues Pflänzchen in der Winterphase. In dieser Zeit sollten Sie sie seltener gießen und nicht düngen.
  • Pflege: Wer auf Kaffeebohnen für den Kaffeevollautomaten im Büro hofft, sollte seine Kaffeepflanzen gut pflegen. Die Coffea braucht einen gleichbleibenden Lichteinfall und sollte deshalb bei Bedarf regelmäßig gedreht werden. Sobald die Außentemperatur auf unter 20 Grad sinkt, die Pflanze ins Warme holen.
Hand pflückt reife Kaffeekirschen

Nach den Blüten sprießen die Bohnen

Sie können die Kaffeebohnen für den Kaffeeautomaten im Büro oder die heimische Espresso Kaffeemaschine erst nach den ersten beiden Blütephasen ernten. Die Wartezeit bis zum ersten Befüllen wird durch den Jasminduft versüßt, den die Pflanze versprüht. Die Kaffeebeeren werden nach 8 Monaten rot und können geerntet und geröstet werden. Die dunkel gerösteten Bohnen werden fein gemahlen und eignen sich für die Espresso Kaffeemaschine. Die kürzer gerösteten Bohnen sind heller und eignen sich für den Kaffeeautomaten im Büro. Ob Sie die Bohnen für den Kaffeeautomaten im Büro oder die Espresso Kaffeemaschine malen müssen, hängt davon ab, ob die Maschinen ein integriertes Mahlwerk haben oder nicht.

Infos anfordern
Informationen zum Produkt