Alles über Kaffee aus Puerto Rico ► coffee perfect

Kaffeesack mit Umriss von Puerto Rico

Aus Puerto Rico stammt ein
Kaffee der Spitzenklasse



Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird Kaffee auf Puerto Rico angebaut. Der Kaffee, der sehr säurearm und mild ist und einen vollen Körper hat, zählt zu den besten Kaffees der Welt. Puerto Rico ist eins der weltweit kleinsten Anbauländer für Kaffee. Bei dem Freistaat handelt es sich um ein US-Außengebiet, welches mit Subventionen aus den Vereinigten Staaten gefördert wird.



Kaffeebohnen mit Puertorikanischer Flagge

Warum zählt der Kaffee aus Puerto Rico zu den Spitzenkaffees?

Der gewonnene Kaffee aus Puerto Rico profitiert von idealen Anbaubedingungen. Das Klima ist feucht-mild und die Nächte angenehm kühl. Das begünstigt ein langsameres Pflanzenwachstum, was zu gut ausgeprägten Aromen führt. Zusätzlich ist der Boden durch den Mischanbau sehr fruchtbar und die anderen Bäume und Pflanzen spenden den Kaffeesträuchern Schatten.

Um den besten Kaffee der Welt zu erhalten gilt auf Puerto Rico das Motto „Qualität statt Quantität“. Dies gilt nicht nur für den Kaffeeanbau. Auch andere Produkte wie Zucker besitzen eine hohe Qualität. Ein wesentlicher Teil, der zu dieser Qualität beiträgt, ist die Ernte per Hand und die Trocknung in der Sonne. Und auch generell wird der Schutz der Umwelt groß geschrieben um die hohe Produktqualität wahren und die Landwirtschaft zu schützen. Macht ihn das zum besten Kaffee für Ihren Kaffeevollautomaten?



Kaffeestrauch mit grünen Kaffeekirschen

Warum wird auf Puerto Rico nur Arabica-Kaffee angebaut?

Auf Puerto Rico gibt es nur Kaffees der Art Arabica, da es gesetzlich verboten ist Robusta-Bohnen anzubauen. Der Grund: Die hohe Kaffeequalität des besten Kaffees der Welt soll nicht durch das Vermischen mit den Robusta-Pflanzen gefährdet werden. Jedoch soll in 2018 das 30-jährige Verbot aufgehoben werden. Wie andere Anbauregionen sind auch Puerto Rico und der Kaffee vom stetigen Klimawandel betroffen. Die steigenden Temperaturen machen es immer schwieriger Arabica-Bohnen anzubauen, da die Pflanzen sehr empfindlich sind. Die höheren Temperaturen machen Robusta-Pflanzen hingegen nichts aus. Doch was passiert dann mit dem besten Kaffee der Welt? Das wird sich wahrscheinlich erst in ein paar Jahren zeigen, wen sich der Robusta-Anbau etabliert hat.



Glas auf Kaffeebohnen

Ist Puerto Rico Kaffee der beste Kaffee für meinen Kaffeevollautomaten?

Ob Ihnen der Kaffee mundet, wissen wir natürlich nicht. Aber wir wissen, dass der Yauco Selecto zu den besten Kaffees aus Puerto Rico zählt. Er wird lediglich auf drei Haciendas angebaut. Seine Besonderheit: Erst wenn die Bestellung eingegangen ist, werden die Bohnen geschält. Solange bleiben sie in Ihren Hülsen, die vor dem Frischeverlust schützen soll. Da der Ernteertrag jedoch sehr gering ist und die Puerto Ricaner selber gerne Kaffee trinken, ist der Kaffee sehr beliebt, teuer und nicht so leicht erhältlich. Dennoch können Sie den besten Kaffee in Ihren Kaffeevollautomat füllen und aromatischen Hochgenuss genießen.