Mann bedient alte Kaffeemaschine

Bekannte Kaffee-Museen –
Geschichte für Kaffeeliebhaber



Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Doch haben Sie sich schon mal etwas näher mit dem Thema „Kaffee“ auseinander gesetzt? Einen ersten Eindruck können Sie in unserem „Leben einer Kaffeebohne“ erhalten. Möchten Sie sich auch physisch mit Ihrem Lieblingsgetränk auseinandersetzen? Dann besuchen Sie doch mal ein Kaffeemuseum. Hier kommen Sie mit Kaffee in den verschiedensten Variationen und Stadien in Kontakt – nicht nur mit dem Kaffeepulver für die Espresso Kaffeemaschine. Natürlich gibt es auch diverse Arten der Filterkaffeemaschine und des French Press Kaffeebereiter zu bewundern. Wir haben Ihnen die bekanntesten Museen in verschiedenen Länder aufgelistet. Egal, welches Museum Sie besuchen, Sie werden in eine ganz eigene Welt eintauchen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.



Umriss Deutschland

Deutschland


Die Rösterei Burg und ihr Kaffeemuseum befinden sich in der Hamburger Speicherstadt. Die heutigen Räumlichkeiten des Museum mit seinen Espresso Kaffeemaschinen und French Press Kaffeebereitern dienten früher als Kaffeespeicher. Besucher erkunden im Museum die Geschichte des Kaffees – vom Anbau bis in die Tasse. Verschiedene Zubereitungsmethoden – Filterkaffeemaschine, Vollautomat, Espressokocher – werden erläutert. Alte Reklametafeln und Kaffeedosen entführen die Besucher in eine andere Zeit. Natürlich besteht auch die Möglichkeit den Kaffee zu verkosten.

Das Kaffeehaus Coffe Baum in Leipzig umfasst auf vier Stockwerken ein Restaurant, verschiedene Stuben, ein Café-Raum und ein Kaffeemuseum. Der Café-Raum vereint ein Arabisches Café, ein Wiener Café und ein Französisches Café. In der dritten Etage des Kaffeehauses befinden sich die Ausstellungsräume des Museums. Mehr als 500 Exponate aus der Geschichte des Kaffees bieten dem Besucher Einblicke in die Faszination dieses Heißgetränkes. Wie wurde früher Kaffee zubereitet, bevor es eine Filterkaffeemaschine gab? Diese und viele weiteren Fragen werden an diesem Ort beantwortet.



Umriss Schweiz

Schweiz


Das Kaffeemuseum der Schweizer Kaffeerösterei Chicco d’Oro befindet sich direkt am Unternehmenssitz in Belerna. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Kaffeequalitätsprodukten. Das Museum beheimatet Ausstellungsstücke aus der Zeit des 18. Jahrhundert bis heute und vereint die Geschichte des Unternehmens und die des Kaffees. Historische Tafeln führen durch die verschiedenen Verarbeitungsprozesse und erklären die unterschiedlichen Zubereitungsmöglichkeiten wie etwas mit dem French Press Kaffeebereiter. Besucher können die Veränderungen in der Kaffeeherstellung und –verarbeitung hautnah erleben.

Das Caferama ist das hauseigene Kaffeemuseum des Cafè Badilatti in Zuoz (in der Nähe von St. Moritz). Das Museum umfasst die Geschichte des Kaffees. Aber es wird auch ein Blick auf die Menschen hinter dem Kaffeeanbau und der Verarbeitung geworfen. Zahlreiche Exponate – alte Kaffeemühlen, Jebenas, Espresso Kaffeemaschinen, French Press Kaffeebereiter und vieles mehr – gibt es zu bestaunen. Zum Abschluss gibt es frisch gerösteten Kaffee zur Verköstigung und wer mag, kann die Kaffeeprodukte des Cafés käuflich erworben.



Umriss Italien

Italien


Omkafe ist eine familiengeführte Kaffeerösterei in Arco. In einem eigenen Kaffeemuseum können Gäste durch die Kaffeegeschichte reisen. Informationen über die Produktion und die Röstung verschiedener Epochen zeigen die Bedeutung des Kaffees auf. Neben antiken Traditionen wird ebenfalls die Geschichte des Unternehmens dargestellt. Verschiedene Kaffeemaschinen, z.B. eine der ersten Espresso Kaffeemaschinen und Filterkaffeemaschinen, laden zu einem Rundgang ein.



Umriss Vereinigte Arabische Emirate

Vereinigte Arabische Emirate


Wer in Dubai ist, der kann das Coffee Museum besuchen - der Eintritt ist frei. Verschiedene Vorführungen regionaler und internationaler Zubereitungsarten zeigen die Vielfältigkeit von Kaffee. Ebenfalls gibt es eine Bibliothek mit zahlreichen Büchern rund um das Thema Kaffee und einen Geschenkeshop. Des Weiteren zeigen die Räume eine große Sammlung an verschiedenen Kaffeemühlen, Kaffeekannen, Espresso Kaffeemaschinen und weiteres Kaffeezubehör.



Umriss Japan

Japan


Das UCC Kaffeemuseum in Kobe beschäftigt sich in 6 Ausstellungsräumen mit den Themen „Geschichte, Anbau, Verarbeitung, Röstung, Zubereitung und Kultur von Kaffee“. Wechselnde Monatsthemen klären Besucher über verschiedene Aspekte, zum Beispiel die Wichtigkeit des Mahlgrades, auf. UCC ist ein Kaffeeunternehmen, welches jeden einzelnen Aspekt innerhalb der Kaffeeproduktionskette durchführt. Das Unternehmen baut auf eigenen Farmen Kaffee an, erntet ihn, exportiert ihn, röstet ihn und verkauft ihn. Im Kaffeemuseum ist daher die gesamte Wertschöpfungskette inklusive einer Kaffeeverkostung nachempfunden.



Umriss Brasilien

Brasilien


Das Coffee Museum von Santos befindet sich in der ehemaligen Kaffeebörse im historischen Zentrum. Schon allein das Gebäude hat viel aus der Zeit des Kaffeehandels zu berichten. Ein großes Augenmerk liegt auf der historischen und kulturellen Bedeutung des Kaffeeanbaus für Brasilien. Eine große Auswahl an Fotos, Zeichnungen, antike Erntemaschinen und mehr nehmen die Besucher mit in eine Zeit, bevor es modernen Espresso Kaffeemaschinen gab. Eine Cafeteria versorgt die Besucher anschließend mit aromatischen Kaffeespezialitäten.