Cappuccino und Latte Macchiato

Kennen Sie den Unterschied zwischen Cappuccino und Latte Macchiato
aus der Bürokaffeemaschine?



Sie sind der Renner unter den Milchspezialitäten und ihre Beliebtheit ist ungebrochen: Cappuccino und Latte Macchiato, am liebsten aus der Bürokaffeemaschine. Kaffeemaschinen-Hersteller berücksichtigen stets, dass diese beiden Kaffeespezialitäten mit Ihren Maschinen leicht zubereitet werden können. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Getränken? Für beide Kaffeespezialitäten braucht man lediglich zwei Zutaten: Espresso und Milch. Dann hört es allerdings mit den Gemeinsamkeiten schon wieder auf. Denn sowohl das Aussehen, der Geschmack und Zutatenmenge unterscheiden sich bei diesen Milchspezialitäten aus der Bürokaffeemaschine.



Teaserbild Cappuccino

Kaffeevollautomaten fürs Büro: Alles beginnt mit der Zutatenmenge


Der Cappuccino besteht zu einem Drittel aus Espresso und zu zwei Dritteln aus halbflüssigem Milchschaum. Zuerst wird der heiße Espresso in eine Cappuccino-Tasse gegeben. Den Espresso kann man super leicht mit einem Kaffeevollautomat fürs Büro zubereiten. Anschließend wird der Milchschaum hinzugegeben. Dadurch setzt sich die Crema des Espressos auf dem Milchschaum ab. Wer möchte kann nun seinen Cappuccino mit Kakaopulver bestreuen oder Latte Art verzieren.

Beim Herstellen eines Latte Macchiatos werden zuerst zwei Viertel Milch und ein Viertel Milchschaum in ein Glas gegeben. Nun braucht es einen kurzen Moment Geduld, das sich der Milchschaum von der Milch absetzten muss. Zum Schluss wird der Espresso gleichmäßig durch den Milchschaum in das Glas gefüllt. Dieser setzt sich nun zwischen der Milch und dem Milchschaum ab. Die typischen drei Schichten eines Latte Macchiatos sind zu sehen.

Der Milchanteil eines Latte Macchiato ist ziemlich hoch, da dieses Getränk ursprünglich für Kinder bestimmt war. Denn übersetzt heißt Latte Macchiato „befleckte Milch“. Wer möchte, kann natürlich auch einen doppelten Espresso hinzugeben, um den Kaffeegeschmack zu intensivieren.



Teaserbild Latte Macchiato Glas

Erst das Gefäß macht das Getränk wirklich authentisch


Cappuccino und Latte Macchiato genießen Sie auch auf der Arbeit stilecht dank Bürokaffeemaschine. Denn fast jeder Automat ist dank Kaffeemaschinen-Hersteller in der Lage auf Knopfdruck Spezialitäten herzustellen. Für den echten Kaffeegenuss sollte man jedoch auch auf das richtige Geschirr Wert legen – ein Genuss für alle Sinne.

Ein Cappuccino wird in einer großen Henkeltasse samt Untertasse serviert. Der Latte Macchiato hingegen wird in einem hohen Glas zubereiten, damit man die typischen drei Schichten gut sehen kann. Serviert wird er zusammen mit einem Strohhalm und einem Löffel mit extra langem Stiel. Aber Achtung: Wer einen Kaffeevollautomat fürs Büro hat, sollte auf die Auslaufhöhe achten. Je nach Kaffeemaschinen-Hersteller variieren diese und nicht alle Gläser passen unter den Auslauf.

Sowohl Cappuccino-Tassen als auch Latte Macchiato-Gläser lassen sich in den verschiedensten Formen und Farben in den meisten Haushaltwarenläden kaufen, aber auch wir bieten in unserem Online-Shop eine Auswahl an. Da lädt man Freunde, Familie und Kollegen gerne zur Kaffeerunde ein.



Teaserbild persönlicher Geschmack

Welche verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten gibt es?


Die schnellste und einfachste Möglichkeit der Zubereitung ist natürlich der Kaffeevollautomat fürs Büro. Das Rezept ist abgespeichert und die Maschine bereitet das Wunschgetränk automatisch zu. Jedoch haben viele Kaffeemaschinen-Hersteller unterschiedliche Rezepte. Bei den meisten Geräten lassen sich jedoch die Rezepte anpassen, so dass Cappuccino und Latte Macchiato immer Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen.



Teaserbild Espressokocher

Wer keinen Kaffeevollautomat fürs Büro zur Verfügung hat, der kann auch auf einen Espressokocher (auch Moka-Kanne genannt) und einem elektrischen Milchaufschäumer zurückgreifen. Mit dem Espressokocher lässt sich um Handumdrehen ein toller Kaffee herstellen – nein, kein Espresso – der aufgrund seiner Stärke gut in Latte Macchiato und Cappuccino zur Geltung kommt. Aber auch ein elektrischer Milchaufschäumer ist kein Muss. Handmilchaufschäumer oder auch der gute alte Schneebesen können mit etwas Übung einen schönen cremigen Milchschaum herstellen. Je nach Getränk gilt es nun einen halbflüssigen oder etwas festeren Milchschaum zuzubereiten.



Teaserbild Kapselmaschine

Eine weitere Alterative für die Zubereitung der Trendgetränke ist eine Kapselmaschine. Die Kapseln sind allerdings relativ teuer. Dennoch können diese Systeme mittlerweile einen guten Cappuccino oder den Latte Macchiato mit drei Schichten herstellen. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, wie er sein Lieblingsgetränk zubereiten möchte.