Äthopien

Die Kaffee-Zeremonie in Äthiopien gelingt auch in Deutschland
mit der Kaffeefiltermaschine



Oft fehlt im Alltag die Zeit für eine ausgiebige Kaffee-Zeremonie. In Äthiopien nimmt man sich gerne die Zeit und genießt dabei frischen Kaffee in einer geselligen Runde. Holen Sie die äthiopische Kaffee-Zeremonie nach Deutschland. Das gelingt auch mit Ihrer heimischen Kaffeefiltermaschine oder sogar mit der Bürokaffeemaschine.



Kaffee-Zeremonie

Kaffee wird in Äthiopien auch ohne Kaffeefiltermaschine oder Bürokaffeemaschine zelebriert

In Äthiopien ist die Kaffee-Zeremonie ein großer kultureller Bestandteil. Etwa 15 Millionen Menschen arbeiten in Äthiopien im Kaffeesektor. Das entspricht einem Sechstel der Bevölkerung. Kaffeehandel ist ein zentraler Bestandteil der Wirtschaft. Obwohl Kaffee eine sehr zentrale Bedeutung hat, können sich noch lange nicht viele Menschen in Äthiopien eine Kaffeefiltermaschine oder eine Bürokaffeemaschine leisten. Die Zubereitung unterscheidet sich stark von der Art und Weise, wie in Deutschland Kaffee in der Bürokaffeemaschine oder Ähnlichem aufgebrüht wird. Äthiopier verbinden mit Kaffeegenuss Entspannung. Die Kaffee-Zeremonie feiert besondere Anlässe und ehrt Gäste. Eine Einladung zu einer äthiopischen Kaffee-Zeremonie ist ein Zeichen von Respekt.



Kaffee rösten

Die Kaffee-Zeremonie beginnt mit der Röstung - nicht mit der Befüllung der Kaffeefiltermaschine

Die Zeremonie beginnt damit, dass noch grüne Kaffeebohnen gewaschen und in einer kleinen Pfanne auf offenem Feuer geröstet werden, bis sie schön braun werden. Dabei wird die Pfanne immer geschwenkt, damit die Bohnen nicht anbrennen. Danach werden die Bohnen mit der Kaffeemühle oder einem Mörser handgemahlen. Das Kaffeemehl in Äthiopien ist sehr grob. Der Kaffee wird mehrmals durch ein feines Sieb gegeben. Möchten Sie die Kaffee-Zeremonie mit Ihrer Kaffeefiltermaschine durchführen, sollten Sie darauf achten, dass das Kaffeepulver nicht zu grob ist. Nehmen Sie die Bürokaffeemaschine, nimmt Ihnen die Maschine den Mahlvorgang ab, wenn ein Mahlwerk integriert ist.



Jebena

Die Kaffeezubereitung in der äthiopischen Kaffee-Zeremonie erfolgt ohne Kaffeefiltermaschine aber mit viel Zeit und Tradition

In Äthiopien ist weder die Kaffeefiltermaschine noch die moderne Bürokaffeemaschine weit verbreitet. Das frisch gemahlene Kaffeepulver wird in die Jebena, die traditionelle äthiopische Kaffeekanne aus Ton gegeben und mit heißem Wasser aufgebrüht. Anschließend wird der Kaffee in einfachen Porzellanschälchen serviert. Wenn Sie keine Jebena haben, können Sie durchaus auch eine äthiopische Kaffee-Zeremonie halten und den Kaffee in der Kaffeefiltermaschine oder der Bürokaffeemaschine zubereiten. Wesentlich ist es, dass Sie sich die Zeit mit Ihren Gästen nehmen, den Kaffee genießen und eine entspannte Zeremonie miteinander verbringen. Es geht dabei um weitaus mehr, als um die Zubereitung mit der Jebena, der Bürokaffeemaschine oder der Kaffeefiltermaschine.



Die typischen Köstlichkeiten zum Kaffee

Zu der Kaffee-Zeremonie in Äthiopien wird üblicherweise Popcorn („Fenidsch“) oder geröstetes und gewürztes Getreide („Kollo“) gereicht. Für eine schöne Atmosphäre während der Zeremonie sorgt Weihrauchduft. Natürlich können Sie auch andere Köstlichkeiten für Ihre Kaffeezeremonie verwenden.



Förmlicher Rahmen

Der förmliche Rahmen für die Kaffee-Zeremonie in Äthiopien bedarf keiner Bürokaffeemaschine oder Kaffeefiltermaschine

Wer zu einer äthiopischen Kaffee-Zeremonie eingeladen wird, muss viel Zeit mitbringen. Die Zeremonie ehrt den Besucher und die Gastfreundschaft des Gastgebers. Sie kann zu jeder beliebigen Uhrzeit stattfinden. Meistens trägt die Gastgeberin ein traditionelles, weißes Gewand mit bunten Bordüren. Die Zeremonie beginnt mit dem Aufstellen des Zubehörs auf dem Teppich und wird von festlichem Weihrauchduft begleitet. Ist der Kaffee zubereitet, wird er in einem dünnen Strahl aus etwa 30 cm Höhe elegant in die Schälchen gegossen. Getrunken wird der Kaffee mit sehr viel Zucker und Milch oder in ländlichen Kreisen auch gerne schwarz mit etwas Salz. In Äthiopien wird die Kaffee-Zeremonie oft dreimal täglich durchgeführt. Gerade in Dörfern ist das mit Abstand das Wichtigste soziale Ereignis. Haben Sie das Glück zu einer Kaffee-Zeremonie eingeladen zu werden, sollten Sie sich nicht vor der dritten Runde Kaffee zurückziehen. Nach Überlieferungen soll gerade die dritte Runde dem Haus Segen bringen. Sie können natürlich auch die Kaffee-Zeremonie aus Äthiopien nach Deutschland holen. Dazu können Sie den Kaffee selbstverständlich wie gewohnt in der Bürokaffeemaschine zubereiten und Ihren Kollegen mit dem festlichen Rahmen eine große Freude machen. Denken Sie nur daran, Ihr Vorhaben mit dem Chef abzusprechen und ihn natürlich auch einzuladen.