Eiskaffee - Kühle Genuss

Eiskaffee - Kühler Genuss für heiße Tage
einfach zubereitet mit dem Espressovollautomat


Gerade im Sommer sehnen wir uns nach kühlen Getränken, wie Schorlen und Softdrinks, die uns etwas Erfrischung bieten. Doch wollen wir trotzdem in dieser Jahreszeit nicht auf unseren Kaffeegenuss verzichten. Haben Sie schon einmal einen Eiskaffee probiert? Dieses typische Sommergetränk wird vor allem in Eisdielen angeboten und hat rein gar nichts mit kaltgewordenem Kaffee zu tun. Wir zeigen Ihnen wie Sie den herrlich erfrischenden und zugleich aromatischen Eiskaffee selbst zuhause mit Ihrem Espressovollautomat zubereiten können.



Espresso für Eiskaffee

Was ist ein Eiskaffee?


Ein typischer Eiskaffee wird mit Vanilleeis und Kaffee bzw. einem verlängerten Espresso aus dem Espressovollautomat zubereitet. Abgerundet wird das Ganze mit einer Sahnehaube. Serviert wird das Kaltgetränk anschließend in einem hohen Glas mit Strohhalm. Wer möchte kann den Kaffee auch etwas süßen oder mit Milch verfeinern. Zum Garnieren eignen sich Schokoraspeln, Kakaopulver, Krokant oder Sirup.



Vanilleis für Eiskaffee


Sahne für Eiskaffee

Anleitung für einen Eiskaffee mit Ihrem Espressovollautomaten


Und so geht‘s:

  1. Espresso wie gewohnt mit dem Espressovollautomat zubereiten und komplett abkühlen lassen. Tipp: Wer seinen Kaffee süßen möchte, sollte das tun, solange der Kaffee noch heiß ist, denn der Zucker löst sich am besten in heißem Kaffee auf.

  2. Wer seine Sahne selber schlägt, bereitet diese im Vorfeld zu und stellt sie anschließend kühl.

  3. 1 bis 2 Vanillekugeln in ein hohes Glas geben.

  4. Erkalteten Kaffee aus dem Espressovollautomat über das Vanilleeis geben.

  5. Sahne auf die Kaffee-Eis-Mischung geben und nach Belieben garnieren.

  6. Strohhalm in das Glas stecken und eiskalt genießen!



Eiskaffee mit Likör verfeinern

So kreieren Sie weitere leckere Eiskaffee-Varianten mit Ihrem Espressovollautomat


Natürlich sind der Fantasie bei der Zubereitung des Eiskaffees mit dem Espressovollautomat keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was schmeckt. Ersetzen Sie einfach das Vanilleeis durch Ihre Lieblingseissorte. Das sorgt gleich für einen anderen Geschmack.

Wer ganz auf das Speiseeis verzichten möchte, der kann auch auf normale Eiswürfel zurückgreifen. Diese Variante hat nicht nur weniger Kalorien, sondern ist auch nicht so süß.

Wer seinem Eiskaffee mit einem „kleinen Extra“ aufpeppen möchte, kann zusätzlich einen Schuss Likör, Cognac oder Rum hinzugeben. Amaretto, Baileys, Mandel- oder Karamelllikör – die Auswahl ist riesig und lädt zum Ausprobieren und Rumexperimentieren ein.




weitere kalte Kaffeegetränke

Weitere kalte Kaffeegetränke

Neben Eiskaffee existieren noch viele weitere, teilweise regional bekannte, kalte Kaffeegetränke, die uns in den warmen Monaten Erfrischung bieten. So unterschiedlich diese Getränke auch zubereitet werden, eines haben sie doch gemeinsam: sie bieten uns einen erfrischenden Koffein-Kick.



Café Frappé

Café Frappé


Ein Café Frappé ist besonders beliebt in Griechenland und Umgebung. Aber auch bei uns findet das Kaltgetränk zahlreiche Abnehmer. Der Café Frappé besteht aus nur wenigen Zutaten und ist schnell zubereitet. 1 bis 2 Teelöffel Instantkaffee werden nach Belieben mit Zucker vermischt und mit etwas kaltem Wasser aufgegossen. Entweder kann man diese Mischung nun in einem Cocktail-Shaker schaumig schütteln oder mit Hilfe eines Milchaufschäumers aufschäumen. Anschließend Eiswürfel hinzufügen und nach Belieben mit Sahne oder Milch verfeinern. Und schon ist der Café Frappé fertig.



Cold Brew

Cold Brew


Ein absoluter Trend und derzeit bei Kaffeekennern in aller Munde ist Cold Brew. Dabei werden circa 200 Gramm gemahlener Kaffee und 1 Liter zimmerwarmes Wasser in einem Gefäß vermengt. Nun wird das Gefäß mit einem Deckel, Tuch, Alufolie oder ähnlichem abgedeckt und 12 bis 24 Stunden ziehen gelassen. Je nach gewählter Kaffeesorte und persönlichem Geschmack variiert die Ziehzeit. Durch Ausprobieren und Testen findet man die passende Ziehzeit. Anschließend wird die Mischung mithilfe eines Filters vom Kaffeesatz befreit. Dazu benötigt man ein sehr engmaschiges Netz. Fertig ist das Kaffeekonzentrat. Dieses kann nun nach Belieben für circa 2 Wochen in einer Flasche oder einem Glas aufbewahrt werden. Wer sich eine aromatische Erfrischung zubereiten möchte gießt nun etwas Kaffeekonzentrat mit kaltem Wasser auf und fügt Eiswürfel hinzu. Nach Belieben kann das Konzentrat auch weiter verarbeitet werden. Wie immer gilt: Der Fantasie und dem persönlichem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.



Ice Brew

Ice Brew


Ein nicht ganz so weit verbreiteter Trend ist Ice Brew. Dabei ist das Prinzip total simpel. Der Kaffee wird wie gewohnt heiß zubereitet. Der Clou am Ice Brew: In der unteren Kaffeekanne befinden sich Eiswürfel, die den heruntertropfenden Kaffee sofort abkühlen lassen. Ice Brew Kaffee ist schnell und einfach in der Zubereitung und eignet sich am besten für den Handaufguss und der Zubereitung in der Chemex-Kanne. Neben den Utensilien für die gewohnte Kaffeezubereitung braucht man zusätzlich lediglich Eiswürfel. Perfekt für einen spontanen Kaffeegenuss in der heißen Jahreszeit.


Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann schauen Sie sich doch einmal in unserem Online Shop um und finden Sie den richtigen Espressovollautomat für sich. So steht Ihrem eiskalten Kaffeegenuss nichts mehr im Wege.