Kaffeefakten in Zahlen

Kaffee in Zahlen – Spannende Enthüllungen über das Lieblingsgetränk
aus der Filterkaffee Maschine oder dem Kaffeevollautomaten



Köstlicher Kaffee beschert vielen Menschen einen guten Start in den Tag. Neun von zehn Deutschen sind Kaffeetrinker. Hierzulande werden durchschnittlich drei Tassen Kaffee täglich getrunken. Jährlich konsumiert jeder Bundesbürger etwa 150 Liter Kaffee. Für die Zubereitung kommen oft professionelle Kaffeevollautomaten zum Einsatz. Viele greifen alternativ auf Filterkaffee Maschine zurück. Erfahren Sie, wo am liebsten Kaffee gekauft wird, in welchen Ländern am meisten Kaffee genossen wird und vieles mehr. Erhalten Sie Aufschluss über die wichtigsten Zahlen und werfen Sie einen Blick über den Tassenrand. 3.000 Menschen wurden in Deutschland, Polen, Österreich, Tschechien und in der Schweiz befragt.



Teaserbild Kaffeevollautomat

Professionelle Kaffeevollautomaten überholen in Europa die Filterkaffee Maschine


Während 65,7 % der Deutschen die Filterkaffee Maschine bevorzugen, tun dies in allen anderen europäischen Ländern deutlich weniger Menschen. In Österreich nutzen nur 29,9 % der Menschen die Filterkaffee Maschine, in Polen nur 27,6 %, in Tschechien nur 19,4 % und in der Schweiz 14,4 %.

Professionelle Kaffeevollautomaten werden in Europa überwiegend für die Kaffeezubereitung eingesetzt, während die Filterkaffee Maschine weniger verwendet wird. Interessant ist, dass diese Entwicklung nur in Deutschland noch nicht zu beobachten ist, dort wird immer noch überwiegend die Filterkaffee Maschine benutzt. Möglicherweise könnte sich das bald ändern, wenn noch mehr professionelle Kaffeevollautomaten nachgefragt werden.



Teaserbild Liebe

Kaffeegenießer assoziieren Wärme, Liebe und Freude mit dem Lieblingsgetränk


Die Europäer sind sich einig darüber, was sie mit Kaffee verbinden. Über die europäischen Länder hinweg, assoziieren die Europäer Wärme, Liebe, Freude, Energie, Geborgenheit, Ruhe und Heimat mit dem Kaffeegenuss. Mehr als die Hälfte aller befragten Kaffeetrinker bereiten ihr liebstes Heißgetränk bevorzugt selbst zu, genießen es am liebsten mit dem Partner und verfügen über eine Lieblingskaffeemarke. Offen bleibt an dieser Stelle, ob die Kaffeetrinker lieber professionelle Kaffeevollautomaten oder die bewährte Filterkaffee Maschine nutzen.



Teaserbild Instant Kaffee

Wie Instantkaffee neben der Filter Kaffeemaschine abschneidet


61,3 % der Kaffeetrinker in Tschechien bevorzugen Instantkaffee. Diese große Zuneigung sucht man in anderen europäischen Ländern vergebens. In Österreich trinken nur 10,5 % Instantkaffee. Die Filter Kaffeemaschine ist für 65,7 % der Deutschen die bevorzugte Zubereitungsmöglichkeit. Den löslichen Kaffee trinken hingegen in Deutschland nur 16,4 %. Betrachtet man ganz Europa ist die Instantkaffeezubereitung keine ernst zu nehmende Konkurrenz für die Zubereitung in der Filterkaffe Maschine oder für den professionellen Kaffeevollautomaten.



Teaserbild Energie

Das Heißgetränk schmeckt und gibt Energie


Die Gründe für den Kaffeegenuss unterscheiden sich in den europäischen Ländern voneinander. Unabhängig von der Zubereitung - Filter Kaffeemaschine oder professionelle Kaffeevollautomaten - hat doch jedes Land unterschiedliche Gründe aus denen gerne Kaffee getrunken wird.

52,5 % der Österreicher und 51,5 % der Schweizer trinken ihr Lieblingsheißgetränk, weil es ihnen schmeckt. Etwa 50 % der Polen betrachten Kaffee eher als Energiequelle. Es gibt unzählige weitere gute Grunde für eine köstliche Tasse Kaffee.



Teaserbild Deutschland

Deutschland gehört zu den europäischen Ländern mit dem höchsten Kaffeekonsum


In Deutschland liegt der Pro-Kopf-Verbrauch bei über sieben Kilogramm Rohkaffee. Im Durchschnitt trinkt ein Deutscher rund 149 Liter Kaffee im Jahr. Daneben trinkt er lediglich 106 Liter Bier und 137 Liter Mineralwasser im Jahr. Der Kaffeekonsum der Deutschen liegt über dem europäischen Durchschnitt. Nur in Skandinavien, Österreich und der Schweiz wird noch mehr Kaffee getrunken. Interessant ist, dass die Absatzmenge vom Filterkaffee etwas rückläufig ist, während die Absatzmenge von ganzen Bohnen steigt. Professionelle Kaffeevollautomaten werden europaweit von immer mehr Menschen verwendet. Die Filter Kaffeemaschine hat durch professionelle Kaffeevollautomaten eine starke Konkurrenz bekommen. 65% der Befragten gaben an, den Kaffee überwiegend im Büro zu trinken. Offenbar wird bei der Arbeit mehr Kaffee genossen als zu Hause oder in Cafés. In Büros sind überwiegend professionelle Kaffeevollautomaten anzutreffen.



Teaserbild Deutschland

Kaffee für professionelle Kaffeevollautomaten oder die Kaffee Filtermaschine wird überwiegend im Discounter gekauft


Überwiegend kaufen die Kaffeetrinker ihren Kaffee vorzugsweise im Discounter. Verbraucher sind bereit mehr auszugeben, wenn sie dafür eine höhere Qualität erhalten. Kaffee zählt neben Joghurt und Schokolade zu den Top-3 der Konsumgüter, bei denen Kunden am stärksten preissensibel sind. Die Preissensibilität gilt unabhängig davon, ob Bohnenkaffee oder Pulverkaffee für die Kaffee Filtermaschine benötigt wird. Auch wenn Kunden viel Geld für professionelle Kaffeevollautomaten ausgeben, achten Sie beim Kaffee genau auf den Preis. Dabei sollten Kaffeeliebhaber nicht blind darauf vertrauen, dass professionelle Kaffeevollautomaten einen köstlichen Kaffee zaubern können, wenn der Kaffee keine gute Qualität aufweist. Auch teure professionelle Kaffeevollautomaten verbringen keine Wunder. Achten Sie auf die Qualität Ihres Kaffees.



Quelle: Tchibo Kaffeereport No. 6 „Kaffee in Zahlen 2017“