Kaffeelöffel auf Kaffeepulver neben Kaffeebohnen

Kaffee als Haushaltshilfe

Kaffee ist das beliebteste Heiß­getränk der Deutschen und gilt als morgend­licher Wachmacher. Ob als Americano, als Cappuccino oder starkem Espresso - Kaffee gibt einen Energie­schub und kann in vielen Variationen genossen werden. Wer eine Kaffee­maschine hat, kennt das: Das lästige Kaffee­satz-Leeren. In der Regel landet der gebrauchte Kaffee­satz in der Tonne, aber gerade im Haushalt können Kaffee­satz und Kaffee­pulver effizient eingesetzt werden.

Kaffeekirschen

Allzweck­waffee Kaffee

Kaffee­pulver oder der gebrauchte Kaffee­satz können auch im Haushalt als kleines Helfer­lein große Wunder bewirken. Ob als Dünge­mittel, Cellulite-Peeling oder Geruchs­neutralisierer - die Wirk­stoffe im Kaffee sind eine günstige Alternative für eingie eure Haushalts­produkte.

Bevor Sie den gebrauchten Kaffee­satz wieder­verwenden, sollten Sie ihn auf einem Blech oder einem Teller trocknen lassen. Feuchter Kaffee­satz kann anfangen zu schimmeln, wodurch er Ihnen eher Ärger bereitetet als eine Hilfe ist. Wie Sie Kaffee richtig als Haushalts­hilfe einsetzten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Dose mit gemahlenem Kaffee

1. Die Kaffeesatz­methode gegen unangenehme Gerüche

Beim Öffnen des Kühlschrankes kommt Ihnen ein merk­würdiger Speise­geruch entgegen? Mit ein bisschen Kaffee­pulver oder Kaffee­satz können Sie die schlechten Gerüche ganz einfach entfernen. Stellen Sie dazu einen Teller mit etwas Kaffee­satz in den Kühl­schrank und warten ein paar Stunden ab.

Der Kaffee nimmt Fremd­gerüche leicht auf und kann diese neutralisieren, wodurch Sie den Geruch aus Ihrem Kühl­schrank entfernen können. Der Trick funktioniert übrigens auch bei anderen Haushalts­geräten.

Wespe auf Ast

2. Wespen verjagen mit Kaffeepulver

Das kennen Sie bestimmt: Sie möchten entspannt in der Sonne eine Mahl­zeit einnehmen, doch sobald das Essen auf dem Tisch steht, werden Wespen angelockt. Mit ein bisschen Kaffeepulver und der richtigen Methode können Sie die nervigen Tiere beim Essen vermeiden. Legen Sie einfach etwas Pulver in eine Schale und zünden Sie dieses mit einem Feuerzeug an.

Der entstehende Qualm schreckt die Wespen ab und einem entspanntem Grill­abend steht nichts mehr im Wege. Als Tipp: Im Garten kann der Kaffee auch als Düngemittel eingesetzt werden.

Frau massiert Kur in Haare ein

3. Die Koffein-Haarkur

Der Kaffee­satz ist auch eine gute Alternative für alle teuren Coffein-Shampoos. Einfach etwas davon in das komplette Haar einmassieren und 10-15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich ausspülen und ganz normal die Haare shampoonierne. Das Koffein regt das Haarwachstum an und beugt zusätzlich Haar­ausfall vor. Außerdem spendet es Ihrem Haar Volumen und Glanz und ist damit ein echter Beauty-Tipp.

Frau mit Herz auf den Schultern

4. Anti-Cellulite-Peeling für die Haut

Das Anti-Cellulite-Peeling ist die Notlösung vor einem Tag am Strand. Wer unter Dellen in der Haut leidet, kann ebenfalls zum Kaffee­satz greifen. Zusammen mit ein bisschen Olivenöl wird das Peeling in kreisenden Bewegungen auf dem Körper aufgetragen. Nach fünf Minuten Einwirk­zeit abduschen. Das Koffein erweitert die Blut­gefäße und verbessert die Blut­zirkulation, wodurch schwaches Binde­gewebe gestrafft wird. Unser Tipp: Wechsel­duschen zum Entfernen des Peelings strafft die Haut zusätzlich.

Frau spült Bratpfanne ab

5. Mit Kaffee hartnäckigen Schmutz entfernen

Der günstige Scheuer­milch-Ersatz aus der Kaffee­maschine: Kaffee­satz kann auch zum Reinigen von schwer zu entfernenden Schmutz benutzt werden. Mithilfe eines Schwammes und ein wenig Kaffee­satz können angebratene Reste in Töpfen, Pfannen oder am Grill­rost leicht entfernt werden.

Infos anfordern
Informationen zum Produkt