Vergleich Kaffeevollautomat und French Press

Coffee Academy: Perfekten Kaffee kochen –
Der Kaffeevollautomat im Vergleich



Davon, wie ein perfekter Kaffee zu schmecken hat, hat jeder eine andere Vorstellung. Einige Kaffeegenießer bevorzugen für die Zubereitung des schwarzen Goldes einen French Press Kaffeebereiter, andere sprechen Ihre Empfehlung für einen Kaffeevollautomat aus. In unserer Coffee Academy wagen wir daher den ultimativen Schlagabtausch: Der Kaffeevollautomat im Vergleich mit dem French Press Kaffeebereiter – welches Gerät erzielt das bessere Ergebnis und welcher Kaffee schmeckt besser?



Kaffeevollautomat im Vergleich: Kaffeezubereitung und Geschmack

Beginnen wir mit dem Kaffeevollautomat im Vergleich. Die Empfehlung für einen Kaffeevollautomat steht und fällt bei vielen Kaffeeliebhabern mit der komfortablen Getränkezubereitung auf Knopfdruck. Selbst Kaffeespezialitäten mit Milch sind für die meisten Kaffeevollautomaten keine Herausforderung mehr – vollautomatisch passen sie Brühtemperaturen, Mengenverhältnisse und Mahlgrad der Bohnen an das gewünschte Getränk an und sorgen so für optimalen Kaffeegenuss. Im Vergleich zum Kaffeevollautomat ist der French Press Kaffeebereiter ein Verfahren, bei dem etwas mehr Aufmerksamkeit erforderlich ist. Die richtige Brühtemperatur von 96°C sollte ebenso eingehalten werden wie die Brühdauer von exakt vier Minuten. Beinahe experimentell mutet die Suche nach dem richtigen Verhältnis von Wasser zu Kaffeemehl an: Was ein Kaffeevollautomat im Vergleich zum French Press Kaffeebereiter eben vollautomatisch erledigt, muss hier manuell ausbalanciert und dem eigenen Geschmack angepasst werden. Die Individualisierbarkeit des Geschmacks ist die große Stärke vom French Press Kaffeebereiter – je nachdem, ob Sie als Kaffeegenießer mehr Wert auf die komfortable Zubereitung oder auf punktgenau angepassten Geschmack an Ihre persönlichen Kaffee-Vorlieben legen, ist der Punktestand im Kaffeevollautomat-Vergleich mit dem French Press Kaffeebereiter nach Runde eins ausgeglichen.

Zwischenstand: 1:1



Es lebe die Getränkevielfalt - Empfehlung für den Kaffeevollautomat?

Der zweite wichtige Punkt, wenn es um den Kaffeevollautomat im Vergleich zum French Press Kaffeebereiter geht, ist die Getränkevielfalt. Wenn Ihnen eine große Auswahl an Kaffeespezialitäten wichtig ist, sind Sie mit einer Empfehlung für einen Kaffeevollautomat besser beraten: Espresso, Latte Macchiato, Cappuccino, Flat White, oder Café Crèma – Ihr Wunsch sei dem Kaffeevollautomat Befehl. Der French Press Kaffeebereiter macht hingegen vor allem eins: Kaffee. Abgesehen von der bereits angesprochenen manuellen Geschmacksanpassung erfordern Kaffeespezialitäten mit Milch ein paar zusätzliche Handgriffe. Auch die Zubereitung eines guten Espresso ist mittels eines French Press Kaffeezubereiters nicht optimal, da das Extraktionsverfahren ein anderes ist und der erforderliche Druck von 9 bar mit dem Stempel der Kanne kaum erreicht werden kann. Damit liegt im Kaffeevollautomat Vergleich mit dem French Press Kaffeezubereiter hinsichtlich der Getränkevielfalt die Empfehlung für den Kaffeevollautomat vorne.

Zwischenstand: 2:1



Platz, Preis, Zubehör: Kaffeevollautomat oder French Press Kaffeezubereiter?

Ein weiteres Kriterium für den Kaffeevollautomaten Vergleich mit dem French Press Kaffeezubereiter ist die Anschaffung: Platz, Preis und Zubehör machen den Unterschied und können die Empfehlung für einen Kaffeevollautomat oder einen French Press Kaffeezubereiter beeinflussen. Obwohl es den Kaffeevollautomaten auch in kompakter Form zu kaufen gibt, sollte für diesen ein feststehender, dauerhafter Platz eingeräumt werden, wohingegen der French Press Kaffeezubereiter flexibel einsetzbar, mobil und leicht ist. Der French Press Kaffeezubereiter dient zwar gleichzeitig als Behälter – darüber hinaus sind jedoch eine Kaffeemühle für das Mahlen des Kaffees, Wasserthermometer, Küchenwaage und ggf. noch ein Milchaufschäumer notwendig, um den perfekten Kaffee zu kochen. Der Kaffeevollautomat ist in seiner Grundform bereits mit allen technischen Voraussetzungen zur Kaffeeproduktion ausgestattet und besitzt je nach Modell unterschiedliche Zusatzfunktionen wie die gleichzeitige Zubereitung mehrerer Getränke oder den Energiesparmodus. Zudem können einige Kaffeevollautomaten mit Zubehör wie Tassenheizung, Edelstahl-Milchisolierbehälter oder Milchkühler ergänzt werden. Ausschlaggebend ist damit der Preis: Eine Empfehlung für den Kaffeevollautomat beinhaltet oft den Hinweis, dass der Tassenpreis deutlich unter dem einer Kapselmaschine liegt, doch der geringe Anschaffungspreis für den French Press Kaffeezubereiter schafft es, dieses Argument noch zu toppen. In dieser Frage gibt es also einen Gleichstand!

Zwischenstand: 3:2



Reinigung des Kaffeevollautomaten im Vergleich zur French Press

Was grundsätzlich nach jedem Kaffeegenuss anfällt, ist die Reinigung - da gibt es beim Kaffeevollautomat im Vergleich mit dem French Press Kaffeezubereiter keinen Unterschied. Bei der Art und Weise der Reinigung jedoch schon: Der French Press Kaffeezubereiter muss gründlich von Hand gereinigt werden. Der Kaffeevollautomat übernimmt die Reinigung seiner benutzten Komponenten in den meisten Fällen voll- oder halbautomatisch. Einige Teile des Kaffeevollautomaten müssen per Hand zerlegt und gereinigt werden, für die Selbstreinigungs-Funktionen sind allerdings spezielle Reinigungsmittel notwendig, dir in regelmäßigen Abständen nachgekauft und aufgefüllt werden müssen. Somit ist der Kaffeevollautomat im Vergleich zum French Press Kaffeezubereiter zwar nicht unbedingt mit mehr Reinigungsaufwand, aber zumindest mit zusätzlichen Kosten für die Reinigungsmittel verbunden.

Endstand: 3:3



Am Ende unseres Kaffeeautomaten Vergleichs mit dem French Press Kaffeezubereiter steht ein klares Unentschieden – wer hätte das gedacht? Tatsächlich muss somit jeder Kaffeegenießer selbst entscheiden, ob er der Empfehlung für einen Kaffeevollautomat folgt oder sich doch lieber an die Handarbeit mit der French Press wagt, um seinen perfekten Kaffee zu kochen.