Empfehlung zur Reinigung

Wie reinige ich richtig? -
Alle Möglichkeiten für Kaffeevollautomaten im Vergleich




Teaserbild Anleitung beachten

Beim Kaffeevollautomat lautet die Empfehlung, unbedingt die Pflegeanleitung zu beachten

Ihren Kaffeevollautomat haben Sie auf Empfehlung erworben? Wir hoffen, Sie sind zufrieden. Damit Sie an Ihrem Kaffeevollautomat noch lange Freude haben, sollten Sie einige Pflege- und Reinigungstipps beachten; sogar bei Maschinen, die eine selbstreinigende Funktion haben. Kaffeevollautomaten weisen im Vergleich viele Übereinstimmungen auf und sind dann doch ganz verschieden. Polieren Sie Ihr Wissen in Sachen Reinigung mit uns gerne etwas auf.



Teaserbild Reinigungsprogramme

Reinigungsprogramme sind beim Kaffeevollautomat ein Plus in der Kaufberatung

Mit Reinigungsprogrammen ausgestattet kommen Kaffeevollautomaten im Vergleich besser weg – zumindest im Büro. Wer will am Arbeitsplatz schon gerne den Kaffeevollautomaten selbst reinigen? Viele gönnen sich den Komfort der Maschinen mit Reinigungsprogrammen, zu denen in der Regel auch gleich ein Entkalkungsprogramm gehört. Der Kaffeevollautomat gibt die Empfehlung zur Reinigung. Ein Knopfdruck und Sie starten die entsprechenden Programme, zu denen in der Regel Dampfreinigung und Intensivprogramme gehören.



Teaserbild Kaffeegenuss

Kaffeevollautomaten sind im Vergleich pflegeleicht: Sie erhalten vielfältigen Kaffeegenuss mit tollem Komfort

Ihr Kaffeevollautomat braucht aufmerksame Pflege – keine Frage. Nur so schmeckt der Kaffee täglich wirklich frisch und aromatisch; und das ist der beste Weg, damit Ihre Maschine lange in Schuss bleibt. Schenken Sie Ihrem Kaffeevollautomaten im Vergleich zu anderen Tätigkeiten – wie gesundes Kochen, Zähneputzen oder Sport treiben – mindestens genauso viel Aufmerksamkeit. Es lohnt sich. Wir haben hier für Sie die wichtigsten Tipps zu Reinigung und Pflege Ihres Kaffeevollautomaten zusammengestellt.



Teaserbild tägliche Reinigung

Ihr Kaffeevollautomat und unsere Empfehlung für die tägliche Pflege

Haben Sie noch in Erinnerung, warum Sie sich für Ihren Kaffeevollautomat entschieden haben? Neben den technischen Finessen machte er bestimmt auch optisch einen prima Eindruck. Den können Sie ganz einfach erhalten, indem Sie täglich mit einem feuchten Tuch über das Gehäuse wischen und sofort mit einem weichen Tuch trocknen. Gibt es Rillen oder Spalten? Seien Sie auch hier umsichtig und reinigen Sie diese Vertiefungen. Verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel oder grobe Schwämme. Lauwarmes Wasser, ein Tropfen Spülmittel und sanfte, kreisende Bewegungen sind ausreichend. Klingt wie Wellness, oder? Ist es auch. Nehmen Sie die Pflege vom Kaffeevollautomat selbst in die Hand und betrachten Sie die Tätigkeit als kleine Meditation im Alltag.

Neben dem Gehäuse achten Sie bitte täglich auf die Reinigung der Milchdüse. Sie ist anfällig für den Besatz durch Bakterien. Auch die Milchdüse sollte mindestens einmal täglich abgewischt werden, speziell wenn Kaffeespezialitäten mit Milchschaum beliebt sind. Während des Schäumens bleibt immer etwas Milch an der Düse zurück. Für Ihren Kaffeevollautomat unsere Empfehlung: Wischen Sie sofort die Milchdüse sauber – auch wenn das mehrfach am Tag der Fall ist. Die weiße Flüssigkeit bildet schnell eine Kruste, die sich nicht mehr so sanft entfernen lässt. Ebenso sollten Sie die Auffangbehälter täglich leeren und säubern. Last but not least: Leeren Sie täglich den Tresterbehälter. Wer bei der äußeren Pflege vom Kaffeevollautomat dieser Empfehlung folgt, hat sicherlich lange Freude an dem Gerät und genießt seinen Kaffee aromatisch und gesund.



Teaserbild wöchentliche Reinigung

Tipps für die wöchentliche Pflege vom Kaffeevollautomat

Mindestens einmal in der Woche sollten Sie den Wassertank reinigen – da unterscheiden sich die Kaffeevollautomaten im Vergleich nicht. Hier lagert sich gerne Kalk ab. Die Oberfläche im Inneren des Tanks wird rau und Bakterien können sich wunderbar festsetzten.

Die Brühgruppe gehört auch zu den Teilen Ihres Kaffeeautomaten, die gemäß der Empfehlung des Herstellers einmal wöchentlich, gereinigt werden soll. In vielen Fällen lässt sich die Brühgruppe ganz einfach entfernen und unter fließendem Wasser säubern. Wischen Sie auch direkt den Innenraum des Geräts aus und setzen Sie die Brüheinheit dann abgetrocknet zurück. Bakterien haben so in Ihrem Kaffeevollautomat keine Chance. Sie schützen so ganz einfach Ihre Gesundheit und die Ihrer Besucher – vom guten Geschmack einmal abgesehen.



Teaserbild monatliche Reinigung

Ihr Kaffeevollautomat und unsere Empfehlung für die monatliche Pflege

Wasser ist natürlich durchsichtig und immer verfügbar. Vielleicht liegt es an diesen Eigenschaften, dass die monatliche Entkalkung des Kaffeevollautomaten im Vergleich zu anderen Reinigungsarbeiten gerne in Vergessenheit gerät. Wasser enthält nun mal Kalk, auch in Gegenden mit „weichem“ Wasser. Durch Erhitzen wird das Gleichgewicht von Kohlesäure und Kalk im Wasser aufgelöst: Die Kohlensäure entweicht und der Kalk lagert sich ab. Ihr Kaffeevollautomat verfügt sicherlich über ein Programm zur automatischen Entkalkung. Nutzen Sie dafür vom Hersteller empfohlene Mittel und planen Sie ausreichend Zeit ein. Der Vorgang kann bis zu 30 Minuten dauern. Kaffeespezialitäten aus entkalkten Kaffeevollautomaten schmecken im Vergleich mit nicht gereinigten Modellen einfach besser.



Beim Kaffeevollautomat gibt es zur Kaufberatung das optimale Pflegesortiment

Den Kaffeevollautomat selbst reinigen, das ist keine Kunst und vor allem keine Last mit den richtigen Pflegeprodukten. Zur Pflege Ihres Kaffeevollautomat gibt es die Empfehlung, mit Produkten von coffee perfect zu arbeiten, die Sie in unseren Shop vor Ort in Osnabrück erhalten. Wir haben alles in der Übersicht für Sie zusammengefasst:

  • Milchsystemreinigung erfolgt täglich mit Crema Clean. Der Fett- und Eiweißlöser entfernt Ablagerungen im Milchsystem. Hygienisch rein und optimal gepflegt wird die Maschine vor Bakterien geschützt.
  • Kaffeesatzbehälter und Tropfschale werden ebenfalls täglich gereinigt mit Coffee Clean. Der Maschinenreiniger löst Kaffeefette und -öle. Einfach einsprühen, einwirken lassen und abwaschen. Wichtige Silikonfette und Schmierstoffe bleiben erhalten.
  • Das Gehäuse kann nach Bedarf, aber bei starkem Gebrauch auch täglich gereinigt werden. Smart Clean ist ein Mikrofasertuch, das feucht und trocken anwendbar ist. Von Wasserflecken bis Fingerabdrücken, verleiht es streifenfreien Glanz für Glas, Kunststoff und Edelstahl.
  • Die Brühgruppe lässt sich ebenfalls mit Coffee Clean im Handumdrehen reinigen. Alle Teile, die mit Kaffee in Kontakt kommen, werden gepflegt und geschützt. Sie sollten die Reinigung alle sieben bis 14 Tage durchführen.
  • Für das integrierte Reinigungsprogramm gibt es Clean Tabs zur hygienischen Reinigung. Einsatz erfolgt nach 40 bis 50 Tassen; das entspricht einer Dauer von zehn bis 14 Tagen. Rückstände von Kaffeefett und Kaffeeöl werden entfernt; der Bildung von Bitterstoffen wird vorgebeugt.
  • Den Wassertank reinigen Sie einmal im Monat mit Perfect Clean. Mit sechs pflegenden Additiven schützt dieser Premium-Entkalker die Dichtungen und Materialien.

Und zum Schluss gilt: Wer seinen Kaffeevollautomat so liebevoll pflegt, hat sich eine gute Tasse Kaffee verdient.