Dampfender Kaffee in Tasse

Die perfekte Temperatur für den Kaffee aus dem Heißgetränkeautomaten

Kaffee schmeckt heiß und frisch gebrüht am besten, das ist klar – aber wie heiß sollte das Brühwasser idealerweise sein und bei welcher Temperatur schmeckt der Kaffee am besten? Wir machen den Geschmacks-Test bei Heißgetränkeautomaten.

Kaffee mit Thermometer

Test von Heißgetränkeautomaten: Wie heiß darf der Kaffee sein?

Die Wasser­temperatur hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie viele Aroma­stoffe beim Brüh­vorgang aus dem Kaffee­pulver gelöst werden. Ist das Wasser zu heiß, schmeckt der Kaffee bitter bis beißend; ist es zu kalt, wird das Getränk wässrig und schwach. Es kommt also auf viel Finger­spitzen­gefühl an.

Viele machen beim manuellen Kaffee­kochen mit Filtern den Fehler, das Wasser direkt aus dem Wasser­kocher über das Kaffee­pulver zu gießen. So können sich besonders viele Bitter­stoffe aus dem Kaffee lösen; das Getränk wird bitter. Die ideale Temperatur, die das Brüh­wasser haben sollte, liegt allerdings bei 92-96°C – also das Wasser vor dem Brühen kurz stehen lassen oder in ein anderes Gefäß umschütten, damit es leicht abkühlen kann.

Weniger aufwändig ist das Kaffee­kochen im Test mithilfe eines Kaffee­voll­automaten. Diese brühen den Kaffee automatisch mit der idealen Wasser­temperatur. Außerdem sorgt die integrierte Pumpe dafür, dass das Wasser mit viel Druck duch das Kaffee­pulver gepresst wird.

Löffel mit gemahlenem Kaffee

Voraussetzungen für den perfekten Kaffee

Neben der Wasser­temperatur ist außerdem der Mahl­grad, die Frische und die richtige Dosierung des Kaffee­pulvers entscheidend für einen optimalen Geschmack. Den besten Geschmack erzielt man mit frisch gerösteten und gemahlenen Kaffee­bohnen, aus denen die entscheidenden Aroma­stoffe noch nicht verflogen sind. Wichtig ist außerdem der Mahl­grad der Bohnen:

Dieser hängt von Temperatur des Wassers und Dauer des Brüh­vorgangs ab. Ist das Wasser heiß und der Brüh­vorgang recht langsam, sollten die Bohnen nicht zu fein gemahlen werden. So verhindert die kleinere Ober­fläche der Bohnen, dass zu viele Gerb- und Bitter­stoffe in den Kaffee gelangen. Natürlich ist auch die richtige Dosierung von Kaffee­pulver und Wasser wichtig, um einen perfekten Kaffee zu brühen. Dabei kommt es auch auf die Sorte des Kaffees an: Manche Bohnen sind von Natur aus eher stärker im Geschmack, andere schwächer. Grund­sätzlich mussten wir bei dem Test des Heiß­getränke­automaten den Kaffee nicht mehr portionieren, dass macht das Gerät alleine. Bei der Zubereitung per Hand empfiehlt sich aber ein Verhältnis von 60g Kaffee pro Liter Wasser, um einen perfekten Geschmack zu erzielen.

Tasse Kaffee unter Auslauf eines Kaffeevollautomaten

Heißgetränkeautomaten bestehen den Kaffee-Geschmackstest

Selbst­verständlich schneiden die Heiß­getränke­automaten im Test auch hier besser ab als gewöhnliche Kaffee­maschinen oder das Brühen von Hand. Das integrierte Mahl­werk mahlt immer nur genau soviel Kaffee­bohnen zu Pulver, wie benötigt werden. Das garantiert ein Höchst­maß an Frische und Geschmack.

Außerdem sind Kaffee­voll­automaten so konzipiert, dass der Mahl­grad perfekt auf den Druck des Wassers und somit auf die Dauer des Brüh­vorgangs eingestellt ist. Somit nimmt ein Heiß­getränke­automat Ihnen den Auf­wand ab, alle Fein­heiten manuell abzustimmen – und brüht Ihnen, wann immer Sie wollen, eine perfekte Tasse Kaffee.

Infos anfordern
Informationen zum Produkt