Junge Arbeitnehmer stehen gemeinsam an einem Tisch

Bürokultur im Wandel

Die Bürokultur befindet sich seit einiger Zeit im Wandel. Die sogenannte Generation Z zieht es weniger in die großen und häufig unpersönlichen Firmen, sondern lieber ins Coworking oder ins Home­office. Immer wieder neue Möglich­keiten und Formen des Arbeitens entstehen. Und viele Arbeit­geber gehen den Trend mit.

Trotzdem stellt sich die Frage, wie auch die Arbeit im klassischen Büro weiterhin attraktiv für Mitarbeiter gestaltet werden kann. Denn für die neuen Generationen ist nicht mehr nur das Gehalt ein Grund, sich für einen Job zu entscheiden. Mittler­weile spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle, wenn es um die Wahl des Arbeit­gebers geht.

Worauf legen Arbeitnehmer wert?

Frau im Umzug hält Latte Macchiato in den Händen

Arbeitnehmer achten heute bei ihrer Job-Wahl viel mehr darauf, dass sie sich an ihrem Arbeits­platz wohl­fühlen und wert­geschätzt werden. Durch soziale Benefits, wie zum Beispiel eine kosten­lose Getränke­versorgung mit Kaffee und Wasser und flexible Arbeits­zeiten, macht sich ein Unter­nehmen deutlich attraktiver für seine Mitarbeiter. Home­office, Work-Life-Balance und Co.: der klassische Arbeits­platz scheint ein Auslauf­modell zu sein. Unternehmen müssen heute umdenken. Um Mitarbeiter zufrieden zu stellen und lang­fristig zu binden, sind soziale Benefits heute genauso wichtig wie ein gutes Gehalt.

Frau macht Yoga am Schreibtisch

Gesundes, konzentriertes Arbeiten & mehr Flexibilität

Eine moderne, zeitgemäße Raum­planung beutet: Gemeinschafts- und offen­gestaltete Büro­räume, die eine ungestörte Kommunikation zwischen Mitarbeiten zulassen. Aber gleich­zeitig sollten auch Möglich­keiten der Entspannung und Plätze zum Zurück­ziehen zur neuen Büro­kultur gehören.

Das sogenannte „Feel at Home Office“, das den Angestellten beispiels­weise bei einer Tasse Kaffee Platz zum Atmen und Nach­denken lässt, ist total im Trend. Doch mehr noch: Es beeinflusst die Motivation aber auch die Gesund­heit der Mitarbeiter positiv. Und gesunde und gut­gelaunte Mitarbeiter sind nach­weislich produktiver und kreativer.

Wer seinen Mitarbeitern noch mehr Gutes tun möchte, der stattet seine Büro­räume mit ergo­nomischen Möbeln aus. Auch das ist ein Zeichen von Wert­schätzung.

Tasse unter Kaffeevollautomat

Wohlfühlen im Büro mit einer Getränke­versorgung

Ein leckerer Kaffee gehört für viele einfach zum (Arbeits-)Leben dazu. Nicht nur morgens ist Kaffee ein wichtiger Bestand­teil des Alltags, sondern auch während der Arbeits­zeit: er fördert die Konzentration und wirkt wie eine zusätzliche kurze Pause. Anschließend kann man frisch, regeneriert und motiviert zurück an die Arbeit gehen.

Mitarbeiter, die sich im Büro wohl­fühlen und auf deren Bedürfnisse eingegangen wird, arbeiten nachweislich produktiver und kommen gerne ins Büro. Das heißt, Kaffee­voll­automaten und Wasser­spender zur Verpflegung der Mitarbeiter sollten ebenfalls ein Bestand­teil der neugestalteten Büro­räume sein.

Um ein wirklich ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Leben zu schaffen, sollten Arbeit­geber versuchen, auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter zu achten und einzugehen.

Ihre Tasse Auszeit mit der Heißgetränkeauswahl von coffee perfect

Verschiedene Getränkespezialitäten auf Tisch

Kaffee unterstützt also das Wohl­befinden auf der Arbeit. Und wie trinken Ihre Mitarbeiter Ihren Kaffee am liebsten? Ob Kakao, Tee oder Cappuccino - mit den Kaffee­voll­automaten von coffee perfect kann jeder Mitarbeiter seine Lieblings-Heißgetränke ganz individuell nach den eigenen Wünschen genießen.

Sie möchten an der sich wandelnden Büro­kultur mitwirken und Ihren Mitarbeitern einen Heiß­getränke­automaten mit leckeren Kaffee­spezialitäten zur Verfügung stellen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir bei coffee perfect beraten Sie gerne, was zu Ihrer Branche und Ihren Bedürfnissen passt.

Infos anfordern
Informationen zum Produkt

Oder rufen Sie uns ganz unverbindlich an.
Wir beraten Sie gerne:

0541-76013 183

Die Beratung ist kostenlos
Es fallen lediglich Telefongebühren zum geltenden Ortstarif an.