Professioneller Kaffeeautomat

Professionelle Kaffeemaschine:
Aus dem Alltag eines Kaffeevollautomaten



Hallo. Ich bin eine professionelle Kaffeemaschine, besser gesagt ein Kaffeevollautomat fürs Büro. In vielen Firmen gibt es bereits eine gewerbliche Kaffeemaschine wie mich. Gerne möchte ich Euch ein paar kleine Geschichten aus meinem Büro-Alltag erzählen. Denn auch als gewerbliche Kaffeemaschine hat man es nicht leicht. Eine professionelle Kaffeemaschine schuftet quasi rund um die Uhr. Aber das macht mir nichts aus, denn gerne versorge ich alle Menschen rund um mich herum mit frischen Kaffeespezialitäten.



früher Tagesbeginn

Als professionelle Kaffeemaschine beginnt mein Tag sehr früh

Morgens beginnt mein Tag als Kaffeevollautomat fürs Büro ganz früh. Denn auch bei uns gibt es Frühaufsteher. Und diese brauchen ihren Kaffee natürlich direkt zum Arbeitsbeginn. Also werde ich noch vor meinem ausgiebigen Wellnessprogramm aus dem Schlaf gerissen. Da ich diese Situationen als professionelle Kaffeemaschine gewohnt bin, bin ich natürlich sofort startklar. Nach dem ich erstmal diesen Andrang an Kaffeesüchtigen versorgt habe, trudeln dann nach und nach die Mitarbeiter ein, die nicht zu den Frühaufstehern zählen. Gott sei Dank kommt auch der Pflegedienst pünktlich. Bei der alltäglichen Reinigung kann ich mich in Ruhe entspannen und auf meinen anstrengenden Tag im Büro vorbereiten. Denn ihr kennt das ja: Gibt es keinen Kaffee, dann herrscht das absolute Chaos im Büro. Deshalb achtet der Pflegedienst immer darauf, dass ich als gewerbliche Kaffeemaschine in einem Top-Zustand bin und tadellos funktioniere.

Nachdem nun das tägliche automatische Reinigungsprogramm durchgelaufen ist, bekomme ich auch eine äußere Pflegekur verpasst. Meine Einzelteile wie Tresterbehälter, Auslauf und Milchbehälter werden ordentlich gesäubert, das Display wird abgewischt und lästige Fingerabdrücke entfernt. Zuletzt werden dann noch die Produktbehälter nachgefüllt. Zusätzlich bekomme ich einmal die Woche eine Intensivkur verpasst, bei der auch der Brüher gereinigt wird. Nur wenn eine gewerbliche Kaffeemaschine regelmäßig mit den Reinigungsprogrammen verwöhnt wird, kann sie auch stets einen aromatischen Kaffeegenuss garantieren.



Kaffee ist die Mission

Kaffee ist meine Mission

Frisch und munter kann ich nun der Tätigkeit als Kaffeevollautomat fürs Büro nachkommen und auch die restlichen Kaffeetrinker, die bereits während meines Wellnessprogrammes ständig um die Ecke schielten, mit frischem Kaffee versorgen. Und das ist ganz schön anstrengend! Aber ich bin ja eine professionelle Kaffeemaschine und kann das wegstecken! Einige Personen scharen bereits seit Minuten mit den Füßen und kommen jetzt beinahe auf mich zu gerannt. Kaum habe ich Zeit Luft zu holen, da steht bereits die nächste Tasse unter dem Auslauf. Kaffee, Latte Macchiato, Milchkaffee, Kakao – und so geht das Tasse um Tasse, bis alle glücklich und zufrieden mit Ihrem Heißgetränk vor dem Bildschirm sitzen. Dann habe ich einen kurzen Moment Zeit für mich und kann einmal durchatmen, bevor die ersten Kaffeetrinker sich für ihre zweite Tasse Kaffee auf den Weg zu ihrem geliebten Kaffeevollautomat fürs Büro machen.

Ab dann wird es endlich etwas ruhiger. Ich muss nicht mehr so viel Kaffee hintereinander brühen. Alle Koffein-Junkies sind, zumindest für den Moment, versorgt. Bis zum Mittagessen kehrt dann erst einmal Ruhe ein.

Jetzt könnte ich eigentlich ein kleines Mittagsschläfchen halten? So ein Power-Nap schadet ja niemanden. Doch eigentlich schlafe ich als gewerbliche Kaffeemaschine nie. Selbst nachts nicht. Ich bin immer bereit, jeden zu jederzeit mit einem Kaffeegetränk zu versorgen. Denn als professionelle Kaffeemaschine bzw. Kaffeevollautomat fürs Büro ist das mein Job.

Und so gehe ich auch nach der Mittagspause fleißig meiner Aufgabe nach. Einige Mitarbeiter verlangen nach Espresso. Kein Problem für mich! Also mahle ich in meinem Mahlwerk wieder fleißig die Bohnen und verströme bei der Ausgabe einen herrlichen Kaffeeduft. Nachmittags ist es im Allgemeinen wieder etwas ruhiger. Es gibt durchaus Personen, die nur morgens Kaffee trinken, quasi zum Wachwerden. Gegen 16 Uhr verteile ich die letzten Kaffees und dann ist schon fast Feierabend. Zwar kommt hin und wieder doch noch jemand vorbei. Das ist aber eher die Ausnahme.



Jeden Tag einsatzbereit

Ich bin jeden Tag einsatzbereit

Dann hört man es überall rascheln. Sachen werden gepackt, Computer heruntergefahren und überall ertönen Verabschiedungen: „Tschüss“ und „Bis morgen“. Relativ schnell wird es ruhig im Büro. Die Tür fällt zu und ich bin ganz alleine. Nun kann ich meinen strapazierten Teilen ein wenig Entspannung gönnen. Denn auch wenn ich nun etwas Zeit für mich habe, morgen früh geht es wieder rund. Aber dafür bekomme ich auch mein tägliches Verwöhnprogramm.

Wie Du siehst, ist das Leben als Kaffeevollautomat fürs Büro ganz schön ereignisreich. Und alle freuen sich, dass ich da bin und wissen, dass Sie sich auf mich verlassen können. Niemand möchte mehr auf den Geschmack von frischen Kaffee und auf die professionelle Kaffeemaschine verzichten. Daher bin ich eigentlich immer gut drauf und in Geberlaune. Doch manchmal, da habe ich eine Störung. Meistens jedoch sind die Büromenschen um mich herum selbstständig in der Lage mein Problem zu beheben. Und wenn ich dann doch mal nicht so schnell wieder fit zu bekommen bin, weiß ich, dass es ganz nette Menschen von coffee perfect gibt, die genau wissen was mir als gewerbliche Kaffeemaschine fehlt und sich gut um mich kümmern. So kann ich jeden Morgen mein Bestes geben und Mitarbeiter, Kunden und Besucher mit einem Heißgetränk verwöhnen.

Vielleicht sehen wir uns auch bald in Eurem Büro. Ich würde mich freuen.